DAS SIND UNSERE TOOLS: METHODENÜBERSICHT

 

In unseren Trainings und Coachings verweben wir vier Wirkungsbereiche, die normalerweise voneinander getrennt angewendet werden. Zusätzlich verschmelzen wir diese vier Wirkungsfelder mit neun Grundthemen, die deine Kommunikation und deine Lebenshaltung betreffen. So bieten wir dir eine Fülle von Möglichkeiten, in deinThema einzusteigen.

Wo auch immer du stehst und in welchem Bereich du Unterstützung möchtest, mein Team und ich begegnen dir dort, wo du gerade stehst und unterstützen dich dort, wo du es brauchst, um dich effizient und sinnvoll entwickeln und entfalten zu können.

Wenn du diese Seite auf dem Desktop anschaust, findest du eine Infografik, die die komplexe Verbundenheit der Felder und Themen zeigt. Wenn du auf dem Handy bist, kannst du dir die Themen, die du auch in Coaching und Onlinetrainings bekommst, auf der Seite Seminare vor Ort anschauen. Dort sind sie ausführlich beschrieben.

 

KÖRPER

1990, als 32-jährige, habe ich mich mit der Methode Trager Psychophysische Integration

 

selbständig gemacht.

Dr. Milton Trager war amerikanischer Arzt und entwickelte in den 60-er und 70-er Jahren eine Methode, die mit der inneren Haltung des Verbunden- und Im-Moment-Seins arbeitet. Dr. Trager nannte diesen Zustand der vollen Präsenz «Hook-up», verbunden sein mit allem im Jetzt. In dieser Haltung einen Menschen zu behandeln, bedeutet gleichzeitig empfangend und behandelnd zu sein, nichts zu wollen und absichtslos zu sein und dennoch zielgerichtet die Verbesserung für die Klient*in im Bewusstsein zu halten.

Mich hat diese Methode zutiefst erreicht und mich in Präsenz, Wertfreiheit und Absichtslosigkeit geschult, sowohl als Therapeutin als auch als Klientin. Ich habe Trager 25 Jahre international unterrichtet. Du findest mehr in meinem Curriculum unter Team. Die Methode hat sich in Europa nicht durchgesetzt.

In den letzten 35 Jahren habe ich viele andere körpertherapeutische Methoden selbst erprobt und mich vertieft damit auseinandergesetzt. Seit Jahrzehnten beschäftige ich mich mit Gesundheit im alternativen Gesundheitsbereich und forsche nach der Verbindung und der Schnittstelle zwischen Körper und Geist.

Mit der Ansätzen der Quantenphysik und den bildgebenden Verfahren in der Forschung ist diese Auseinandersetzung bis heute interessant geblieben und fliesst mit den neuesten Forschungsergebnissen in meine Trainings und Coachings ein.

 

SPRACHE

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg hat mich tief mit

 

meinen Gefühlen und Bedürfnissen, mit meinem Schmerz und meinen Freuden in Verbindung gebracht.

Ich unterrichte diese Art der Gesprächsführung nun seit 20 Jahren und sie wird mir auch in den vielen Trainings, die ich bei mir vor Ort und Inhouse unterrichte, keinen Moment langweilig.

Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation geben mir die Möglichkeit, mich selbst immer tiefer kennenzulernen und mich zu trainieren, im Alltag und in jedem Moment, klar, wertschätzend und emphatisch zu sein. Nicht im Sinne des «Gut-Menschentums», sondern in einer tiefen Akzeptanz meiner Stärken und Schwächen, meiner Höhenflüge und Schwierigkeiten, immer im Versuch, diese authentisch auszudrücken und in Verbindung zu sein.

Zur Gewaltfreien Kommunikation passt für mich ausgezeichnet The Work nach Byron Katie. Alle Interpretationen, die die wertfreie Beobachtung, der erste Schritt der Gewaltfreien Kommunikation, verhindern, können damit untersucht und verändert werden. Meine Mitarbeiterin Silvia C. Zimmer ist Work Coach, eine segensreiche Verbindung von verschiedenen Methoden.

 

SYSTEM

Das System ist wichtiger als die Sprache, auch wenn du kooperativ und klar sprichst!

 

Bereits hatte ich einige Jahre des Unterrichtens der GFK hinter mir, als diese Klarheit sich auf einen Schlag durchsetzte.

Ich hatte bereits einige Selbsterfahrung in systemischer Aufstellung und fand es bis dahin «interessant». Die Erkenntnis, WIE tiefgreifend die systemische Prägung ist und wie sehr sie das eigene Gesprächsverhalten beeinflusst, war ein weiterer Schlüssel in meinem Leben, um die Zusammenhänge um die eigene Sprache zu verstehen.

Ich absolvierte eine zweijährige, systemische Weiterbildung im psychiatrischen Umfeld und sammelte viel Erfahrung als Teilnehmerin in einer Angehörigengruppe bei einer Psychiaterin, die sehr konsequent unter Einbezug des Familiensystems arbeitete.

Vor ungefähr zehn Jahren habe ich begonnen, selbst Aufstellungen zu leiten, da diese Art der Klärung für die eigene Kommunikation sehr hilfreich ist.

 

 

SPIRITUALITÄT

Meine Spiritualität ist meine Basis, auf der alles wächst, gedeiht und sich weiterentwickelt.

 

Seit 40 Jahren bin ich bewusst im Dienst derjenigen Energie, die Verbindung schafft und und uns Menschen unterstützt, unseren Schmerz und unser Gefühl von Mangel zu befrieden.

Eine Vision, die ich als 18-jährige hatte, hat mich damals auf diesen Weg geschickt und mich durch die Jahrzehnte begleitet. Mal im Hintergrund, mal täglich deutlich in meinem Bewusstsein.

Nachdem mich mein Leben zur Selbständigkeit gedrängt hatte, war der Fokus immer derselbe: Mich und die Menschen, die ich seitdem unterrichte, zu unterstützen, frei zu werden, sich in ihrem Potential zu entwickeln, sich als Menschen an ihre beste Version zu erinnern und dadurch die Welt zu bereichern und dazu beizutragen, sie zu befrieden.

Meine innere Verbindung zum grossen Ganzen und meine ausgeprägte Intuition haben mir geholfen, auf diesem Weg zu bleiben und mich nicht allzu sehr abzulenken.

Jahrelange, tägliche Einzeltrainings und eine Ausbildung zur spirituellen Psychotherapeutin bei Peter Goldmann (GB) haben meine Intuition geschult. Auch geschult haben mich die Jahrzehnte, in denen ich in Einzelsessions und in Gruppen Intuitionstrainings unterrichtet habe.

 

 

 

Infografik mit den Themen der Kurse
Prägung Inneres Team Empathie Eskalation Wertschätzung Ohnmacht und Ermächtigung Systemtheorie Spiritualität Scham, Schuld Körper Sprache System Spiritualität

Prägung

Die Reaktionsmuster und die Werte, die du als kleines Kind gelernt hast, sind tief im Hirn abgespeichert und bilden deine «Referenz-Bibliothek». Wenn diese Bibliothek sagt, dass es für dich gefährlich ist, reagiert dein Körpersystem und du hast keine Wahl. Bei uns lernst du Alternativen. MEHR Zu den Inhalten (Modul 1) »

Inneres Team

Deine verschiedenen inneren Anteile arbeiten nicht immer harmonisch zusammen. Dann hast du nicht dein gesamtes Potential zur Verfügung. In unseren Trainings lernst du dein inneres Team kennen und übernimmst die Führung, damit du dich authentisch und sicher ausdrücken kannst. MEHR Zu den Inhalten (Modul 2) >>

Empathie

Was geschieht, wenn jemand emphatisch mit dir ist ? Einfach da, ganz mit dir. Du bist gehört und gesehen. Alles beruhigt sich, hast Ideen, wie du das Problem lösen könntest und bist entlastet. Wie du Empathie gibst, dir selbst und anderen, entdeckst du in unseren Trainings. MEHR Zu den Inhalten (Modul 3) >>

Eskalation

Wann beginnt deine Eskalation und wie verläuft sie? Welcher Eskalationstyp bist du und und was brauchst du, um dich wieder zu beruhigen? Eskalationen sind absehbar. Welche Mechanismen hier spielen und wie du sie deeskalierend beeinflussen kannst, erfährst du in unseren Trainings. MEHR Zu den Inhalten (Modul 4) >>

Wertschätzung

Wertschätzung ist eine innere Haltung und für alle Menschen wie seelische Nahrung. Welche Elemente dich zu dieser Haltung führen und wie sich  dein Alltag verändert, wenn du lernst, auch in schwierigen Situationen wertschätzend zu sein, enthüllst du für dich in unseren Trainings. MEHR Zu den Inhalten (Modul 5) >>

Ohnmacht und Ermächtigung

Deine Wut und deine Sprachlosigkeit haben denselben Ursprung: Deine momentane Ohnmacht. Wann sich deine Ohnmacht zeigt, mit welchen Strategien du sie versuchst zu bewältigen und wie du dich ermächtigen, verbinden und auch mal «nein» sagen kannst, erforschst du in unseren Trainings. MEHR Zu den Inhalten (Modul 6) >>

Systemtheorie

Wo ist dein Platz in einem System, unabhängig ob Familie, Team oder Verein? Wenn es in der Kommunikation nicht mehr weiter geht, gibt es ein Geschehen im System, das neu geordnet werden möchte. Wie du diesen Sachverhalt erkennen und ihm wertschätzend begegnen kannst, erforschst du in unseren Trainings. MEHR Zu den Inhalten (Modul 7) >>

Spiritualität

Erlebe die emotionalen Qualitäten von Wertfreiheit, Wertschätzung, Empathie und Gleichwertigkeit in deinem Alltag und dein Leben verändert sich. Die Gefühle von getrennt Sein und Einsamkeit weichen Dankbarkeit und Verbundenheit mit allem. Verzeihen wird einfach und logisch. MEHR Zu den Inhalten (Modul 8) >>

Scham, Schuld

Scham und Schuld brauchen Erlösung und Anerkennung. Obwohl sie so häufig vorkommen, sind sie in der Gewaltfreien Kommunikation nicht Gefühle, sondern Gedankenformen und halten Menschen davon ab, die Gefühle von Bedauern und Trauer wahrzunehmen und mitzuteilen. MEHR Zu den Inhalten von (Module 9) >>

Körper

Hast du gewusst, dass 92% unseres Ausdrucks körperlich und unbewusst ist? Zum Beispiel Mimik und Stimme, Körperhaltung oder die Art deiner Bewegung. Ich habe Körperwahrnehmung 25 Jahre international unterrichtet. Deshalb schenken wir deinem Körper in unseren Trainings Beachtung. MEHR >>

Sprache

Sprichst du verbunden mit deinem Gegenüber oder fürchtest du um deine Autonomie und bist auf der Hut? Mit den vier Schritten der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg kannst du verbunden und autonom zugleich im Gespräch sein. Das macht dich glücklich! MEHR >>

System

Sagst du manchmal Dinge, die du gar nicht sagen willst oder reagierst so, dass es dir nachher leid tut? Dann ist dir deine Prägung in die Quere gekommen. Was dich in diesen Momenten treibt, hast du als kleines Kind gelernt und hast im Moment keine Alternativen. Wir bieten dir welche an! MEHR >>

Spiritualität

Die Sprache, die du bei uns lernst, ist eine Sprache des Lebens. Alles Lebendige ist geehrt und geachtet. Hast du schon mal ausprobiert, was es in der Tiefe bedeutet, wenn du mit allen Menschen gleichwertig bist, unabhängig von der Rolle, die du oder jemand anderes einnimmt?  MEHR >>